Schnarchschienen

60 Prozent aller Männer und 40 Prozent aller Frauen ab einem gewissen Alter schnarchen. Was oft katastrophale Folgen für die Beziehung hat. Doch nicht nur der genervte Partner, auch die eigene Gesundheit leidet auf Dauer unter dem Schnarchen. Bei der so genannten Schlafapnoe („Luftnot beim Schnarchen“) kommt es zu Atemaussetzern, die eine mangelnde Sauerstoffversorgung des gesamten Körpers – auch des Gehirns – bewirken. Erholsame Tiefschlafphasen bleiben durchs Schnarchen aus, die eigene Leistungsfähigkeit nimmt aufgrund von fehlender Erholung deutlich ab.

Was sind Symtome vom Schnarchen?

Der Betroffene bemerkt sein Schnarchen oft gar nicht - aber leidet unter den Folgen wie Mundtrockenheit, Heiserkeit, Halsschmerzen. Stärker gestört durch die Schnarchgeräusche fühlen sich jedoch meist die Partner. Daher muss gemeinsam nach einer Lösung gesucht werden. Hier kann der Zahnarzt helfen!

Was sind die Langzeitfolgen vom Schnarchen?

Bei der Schlafapnoe kommt es zu Atmungsaussetzern von länger als 10 Sekunden. Unbemerkt werden dadurch ständig wiederkehrende Weckreaktionen ausgelöst. Ein erholsamer Tiefschlaf ist nicht mehr möglich - die Leistungsfähigkeit am Tag ist erheblich eingeschränkt.

Die Folge ist eine mangelnde Sauerstoffversorgung im gesamten Blutkreislauf - auch im Gehirn. Dies kann ernste Folgen haben wie z.B. Bluthochdruck, erhöhtes Herzinfarktrisiko und Schlaganfallrisiko, Depressionen und gestörtes Sexualverhalten – um nur einige zu nennen.

Was kann eine Schnarchschiene bewirken?

Ruhestörendes Schnarchen und eine leichte- bis mittelgradige Schlafapnoe ist relativ einfach zu behandeln. Eine vom spezialisierten Zahnarzt angefertigte Schnarchschiene für die Nacht beseitigt die Ursache des Schnarchens – durch eine dezente Vorverlagerung des Unterkiefers durch die Schnarchschiene wird der Rachen freigehalten: Geräusche durch die sonst flatternde Muskulatur unterbleiben und der Körper wird wieder ausreichend mit Sauerstoff versorgt. Die Schnarchschienen sind angenehm zu tragen und machen Operationen im Rachenraum unnötig.

Ist eine Behandlung mit einer Schnarchschiene aufwendig?

Eine Schnarchschiene kann innerhalb von einer Woche angefertigt werden. Notwendig ist ein Termin, bei dem die Kiefer mit Präzisionsabdrücken abgeformt werden. Zusätzlich registrieren wir die Positionen von Ober- und Unterkiefer zueinander. Ein spezialisierter Zahntechniker fertigt dann die Schnarchschiene an, die bei regulären Kontrollterminen kontrolliert werden.

Copyright 2016, dr ney.at